MM_Satama_Störer_Icon
Achtung

Wir sind wieder für Sie da! Wegen des aktuell hohen Telefonaufkommens bitten wir Sie - wenn mit Ihrem Anliegen möglich - uns ein Email zu schreiben. info@seinerzeit.de Vielen Dank!

SPREEWALDRESORT Seinerzeit

Spreewaldbrauerei 1788

handgebraut & spreewaldfrisch

Spreewälder Privatbrauerei 1788

In der Brauerei, auf welche Sie einen direkten Blick während Ihres Essens im Brauhaus haben, wird Spreewälder Pils, Spreewälder Dunkel, Zwickel und Hefeweizen handgebraut und ganz natürlich ohne Konservierung. Besonderen Genuss bieten außerdem unsere saisonal gebrauten Biere, wie zum Beispiel der Maibock oder das Oktoberbier – das ist Biergenuss in Perfektion.

Auf Wunsch macht unser "Bräu" eine Führung durch sein Reich und zwickelt Ihnen das frischeste Bier.

01
Sie bestellen, wir liefern!

Spreewälder Frischbier auch an Ihrem Hahn!

Sind Sie Gastronom und unsere Bierqualität hat Sie überzeugt? Dann sprechen Sie uns gern an, wir liefern es Ihnen auch gern in Ihr Haus.

02
Unser Bräu heißt Sie willkommen im Hopfenturm

Brauereiführung & Verkostung

Besuchen Sie das Reich von Hopfen, Malz & Gerste und blicken Sie hinter die Kulissen, wenn unser Braumeister ein neues Getreide-Wassergemisch für Läuter- & Maischebottich ansetzt. Natürlich darf auch eine Verkostung unseres hauseigenen Frischbiers im Anschluss nicht fehlen. Ihre Tour führt Sie vom Brauhaus auch in unseren imposanten Hopfenturm, der in seiner obersten Etage einen fast atemberaubenden Blick über das Weltkulturerbe Spreewald eröffnet.

Buchungsanfrage
03
Von A wie Anstich bis Z wie Zwickel

Historisches

Die Chronik des SPREEWALDRESORT "Seinerzeit" und dem Restaurant "Feine Küche" Zum grünen Strand der Spree

Schlepzig ist ein reizvolles Dorf im Herzen des Unterspreewaldes inmitten des Unesco-Biosphärenreservates Spreewald. In wendischer Zeit war unsere Siedlungsstelle die Burganlage des Wendenfürsten Wussilo, der als Sagengestalt im Volksmund lebendig geblieben ist. Im Zuge der Christianisierung der Lausitz wurde Schlepzig 1004 das erste Mal urkundlich erwähnt.

Newsletter

Heuschoberpost abonnieren